Lieferzeit DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage
DE: Nager-Produkte ab 30 € Bestellwert versandkostenfrei
1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Mäusefutter und Mäuseleckerlis

5 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Blütennest, getreidefrei
Bluetennest_400g.jpg
Dieser Nagersnack, bestehend aus Weidenästchen und Heu, ist mit einer Mischung aus Blüten gefüllt. Ideal geeignet für alle Nager
Inhalt 0.4 kg (13,13 € * / 1 kg)
ab 5,25 € *
Petersilienheuschatz, getreidefrei
petersilie_heuschatz_mit_karotte_950g.jpg
Die Rolle ist mit Petersilie ummantelt und mit Wiesenheu sowie getrockneten Karotten gefüllt. Dieser Nagersnack ist ideal geeignet für kleinere Nager.
Inhalt 130 g (3,46 € * / 100 g)
ab 4,50 € *
Frühlingswiesentunnel
Fruehlingswiesentunnel_gross_20x35cm.jpg
Sehr dekorative Rolle aus Holz mit einer Füllung aus aromatischem Frühlingswiesenheu. Zum Verstecken und Wohnen für Ratten, Hamster, Mäuse und kleinere Nager.
Inhalt 180 g (2,22 € * / 100 g)
ab 4,00 € *
5 von 5

Ob Farbmaus oder Rennmaus, bei uns gibt es fantastisches Futter und spannende Snacks für deine kleinen Freunde. Aus besten Zutaten, natürlich handgemacht.

Die wichtigsten Informationen zur Haltung von Mäusen als Haustier

In der Heimtierhaltung sind vor allem zwei Gattungen von Mäusen von Bedeutung: Die Farbmaus und die Mongolische Rennmaus. Letztere werden in der Regel größer und älter und sind mit ihren Namensvettern nicht nah verwandt. Aber zunächst zu den Farbmäusen: Ihr Ursprung liegt in Asien und am Mittelmeer, wo sie sich an das Leben in Steppen und Halbwüsten angepasst hatte. Vor mehreren tausend Jahren begannen die Mäuse aber, dem Menschen zu folgen, d. h. sich dort anzusiedeln, wo Ackerbau betrieben wurde, um von dem dort vorhandenen Nahrungsangebot zu profitieren. Sie graben sich Bauten oder nutzen Hohlräume, um ihre Nester anzulegen und leben in größeren Gruppen. Normalerweise sind Farbmäuse nachtaktiv, das kann sich aber ändern. Die Rennmaus unterscheidet sich nicht wesentlich in ihrem natürlichen Habitat: Sie kommt ebenso aus steppen- oder wüstenartigen Gebieten und lebt dort vor allem auf Feldern, wo sie sich ihre Nester in unterirdischen Bauten schafft. Rennmäuse sind von Natur aus tag-und nachtaktiv und leben auch in größeren Gruppen zusammen. Das bedeutet für die Haltung aller Mäuse, dass sie niemals alleine leben müssen sollten. Der Mehraufwand gegenüber der Einzelhaltung ist unerheblich, zumal Mäuse ohnehin recht günstige Haustiere sind.

Wie und was fressen Farb- und Rennmäuse?

Beide zählen zu den körnerfressenden Nagetieren (Granivoren) und ernähren sich hauptsächlich von Getreide und Saaten. Ihr Stoffwechsel läuft auf Hochtouren – sie bewegen sich viel und daher ist es entscheidend, ihnen genügend Energie zur Verfügung zu stellen. Sie benötigen aber auch tierische Proteine, die sie in freier Wildbahn in zum Beispiel Form von Insekten oder Würmern aufnehmen würden und für die Zellerneuerung sowie diverse Stoffwechselvorgänge verwerten. Der Rohfaseranteil im Futter sollte im Gegensatz eher gering ausfallen – durch ihren kleinen Blinddarm können sie diese nicht gut verwerten, ein bisschen ist aber in Ordnung. Rennmäuse neigen zu Fettleibigkeit und hohen Bluttfettwerten. Ihr Futter sollte aus diesem Grund sehr wenig Nüsse oder Ähnliches enthalten. Ansonsten sind die Granivoren allgemeiner gesagt Allesfresser. Ihr Speiseplan darf deswegen auch abwechslungsreich gestaltet sein und genügend zu Knabbern für die nachwachsenden Schneidezähne beinhalten. Um eure Mäuse bei Laune zu halten, könnt ihr Futter auch im Käfig verstecken. Frischfutter solltet ihr nicht vernachlässigen und frisches Wasser zum Futter muss immer zur Verfügung stehen.

Wir haben für eure Kleinen Mäusefutter gemischt und natürlich wird bei unserem Riesenangebot an Snacks und Leckerlis auch etwas dabei sein, was ihnen schmeckt, einfach ausprobieren. Hinweis: Sollte eure Rennmaus Gewichtsprobleme haben, schaut euch ruhig einmal unser Zwerghamster-Futter an, das enthält keine Sonnenblumenkerne.

Zuletzt angesehen