DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage

  DE: Nager-Produkte ab 30 € Bestellwert versandkostenfrei

  1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Warum hat mein Kaninchen warme Ohren?

Viele Kaninchenliebhaber stoßen früher oder später auf das Phänomen der "warmen Ohren". Aber warum bekommen Kaninchen warme oder heiße Ohren? Der erste Gedanke dabei lautet oftmals: „Hat mein Kaninchen etwa Fieber?“ Nicht selten haben warme Ohren bei einem Kaninchen ganz andere, harmlose Gründe.

Warum haben Kaninchen warme Ohren?

Viele Kaninchenliebhaber stoßen früher oder später auf das Phänomen der "warmen Ohren". Aber warum bekommen Kaninchen warme oder heiße Ohren? Der erste Gedanke dabei lautet oftmals: „Hat mein Kaninchen etwa Fieber?“. Nicht selten haben warme Ohren bei einem Kaninchen ganz andere, harmlose Gründe.

Die langen Ohren eines Kaninchens haben eine sehr wichtige Aufgabe zu erfüllen, sie dienen der thermischen Kontrolle. Betrachtet man den Aufbau der Ohren einmal genauer, lässt sich erkennen, dass diese aus einem riesigen Geflecht von dünnen Blutgefäßen bestehen. Es ermöglicht dem Kaninchen seine Körpertemperatur aufrechtzuerhalten, indem sich die Gefäße bei Kälte verengen und bei Wärme weiten.

Wenn deinem kleinen Liebling zu warm ist, weil es beispielsweise im Garten umher gerannt ist, wird die überschüssige Körperwärme über die Ohren abgegeben, denn es kann nicht schwitzen wie wir Menschen. Das bedeutet: bei einer Überanstrengung kühlen die Ohren den Körper des Tieres ab! Sehr warme Ohren bei einem Kaninchen sind über einen gewissen Zeitraum also normal. Zudem haben Kaninchen eine höhere Temperatur als wir, daher fühlen sie sich oft sehr warm an. Andersrum gilt: ist ihm „kalt“, so werden die Ohren weniger gut durchblutet. Damit wird gewährleistet, dass die Wärme im Körper bleibt und nicht verloren geht.

Gründe für warme Ohren bei Kaninchen: 

Es gibt eine Reihe von Gründen, die dazu führen können, dass eure Kaninchen warme Ohren haben:

  • (Über)-anstrengung
  • Normale Wärmeregulierung des Körpers
  • Fieber
  • Krankheitsanzeichen (eines von mehreren!) 
  • Ohrinfektion

Hasen haben warme Ohren 

Sobald der erhöhte Blutfluss über die Ohren zirkuliert, erwärmen sie sich. Wenn das Blut aus den Ohren „abfließt“, werden diese kühler als die allgemeine Körpertemperatur des Tieres. Sie sollte nicht unter 38,5 Grad liegen. Es ist völlig normal, dass die Temperatur im Bereich von 38,5 – 39,5 Grad leicht variiert, denn bei Kaninchen handelt es sich um sogenannte Warmblüter. Üblicherweise müssen sie große Anstrengungen unternehmen, um eine konstante Körpertemperatur beizubehalten. 

Kaninchen hat kalte Ohren - Kann das gefährlich werden? 

Auch bei kalten Ohren von Kaninchen und Hasen gilt: Es ist ganz normal. Vor allem im Winter oder bei kälteren Temperaturen können Kaninchen mit Hilfe von kalten Ohren ihre Körperwärme regulieren und den Blutstrom in den Ohren verringern, damit die Körperwärme nicht verloren geht.   

Ein Beispiel, um das Ganze besser zu veranschaulichen, sind die Ohren vom Polarfuchs sowie dem Wüstenfuchs. Der Polarfuchs weist ganz kleine Ohren auf, um so wenig wie möglich an Wärme zu verlieren. Die großen Ohren des Fennek (Wüstenfuchs) dienen der notwendigen Wärmeabgabe. Man kann es also fast eine „Klimaanlage“ nennen.

Kalte Kaninchenohren nach OP

Wenn Du Dein Kaninchen gerade Kastriert hast, sind kalte Ohren ein ganz normales Phänomen. Eine Sedierung geht meistens mit einem Temperaturverlust einher, weswegen eine OP häufig über einer Wärmelampe stattfindet um die Tiere vor Hyperthermie zu schützen. Auch während der Erholungsphase nach einer OP ist es sehr wichtig, dein Kaninchen warm zu halten und vor Unterkühlung zu schützen.    

Gründe für kalte Ohren bei Kaninchen: 

  • (Normale) Körpertemperaturregulation
  • Nach einer OP (z.B. Kastration) wegen der Anästhesie
  • Krankheitsanzeichen (eines von mehreren) 

Kaninchenkrankheiten an den Ohren erkennen

Da sich Kaninchen in freier Wildbahn am Ende der Nahrungskette befinden, sind äußerliche Krankheitsanzeichen bei Kaninchen nicht so ausgeprägt zu sehen, damit ein mögliches Raubtier nicht einfach das schwächste, kränklichste Tier erkennt und leichtes Spiel hat. Somit ist es wichtig, dass Du den Gesundheitszustand deiner Kaninchen immer wieder überwachst und verschiedene Krankheitsanzeichen kontrollierst. Die Temperatur der Ohren ist ein wichtiger Baustein davon.   

Sollte das Kaninchen schlapp sein, trübe Augen, Appetitlosigkeit oder eine trockene Nase aufweisen, kann auch Fieber der Grund für heiße Ohren sein. Es sollte in jedem Fall gehandelt werden. Kontaktieren Sie am besten den Tierarzt, um dem Tier eine genaue Diagnose und eine abgestimmte Behandlung zu ermöglichen.

Ein Fall für den Tierarzt?

Bei einem Kaninchen mit sehr heißen oder sehr kalten Ohren ist es ganz wichtig, zunächst einmal sein Verhalten zu beobachten. Verhält es sich anders? Frisst es überhaupt sein Futter und ist munter, wie sonst auch? Es gibt zwei mögliche Ursachen, welche man in Betracht ziehen kann.Zum einen kann es eine Überhitzung oder Unterkühlung sein und zum anderen eine Krankheit. Zeigt das Tier keine Auffälligkeiten, wie etwa Appetitlosigkeit oder andere Anzeichen die unüblich sind, ist in der Regel alles in Ordnung und kein Grund zur Panik. Hierbei muss auf die Zimmertemperatur geachtet werden, falls das Kaninchen sich Innen und nicht draußen befindet. 

Hinweis: Kaninchenohren müssen regelmäßig überprüft werden, denn es kann schnell zu einer Infektion kommen. Diese wiederum kann sich auf weitere Artgenossen im Gehege übertragen.

Fazit

Der Zustand und die Temperatur der Ohren sagen viel über das allgemeine Wohlbefinden deines Kaninchens aus! Sind die Ohren über einen längeren Zeitraum sehr heiß und andere Symptome mit inbegriffen, ist dies sehr sicher ein Zeichen dafür, dass etwas mit dem Zustand des Kaninchens nicht stimmt. Solche Anzeichen dürfen nicht unbeaufsichtigt bleiben.

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Blüten-Kräuter-Mix, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN046-MCN049-Blueten-Kraeuter-Mix
Inhalt 200 g (2,50 € * / 100 g)
ab 5,00 € *
Iglu aus Petersilie, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN080-MCN081-Iglu-Petersile.jpg
Inhalt 0.395 kg (11,39 € * / 1 kg)
ab 4,50 € *
Wildwiese, Strukturfutter mit Blüten und Kräutern, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN159-Wildwiese-Strukturfutter-getreidefrei-neu-k
Inhalt 0.25 kg (18,00 € * / 1 kg)
ab 4,50 € *
Frühlingswiesentunnel
Fruehlingswiesentunnel_gross_20x35cm.jpg
Inhalt 180 g (2,22 € * / 100 g)
ab 4,00 € *
Snackerlies - Gurkenchips mit Kräutern, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN179-Snackerlies-Gurkenchips-mit-Kraeutern-ko
Inhalt 75 g (8,00 € * / 100 g)
ab 6,00 € *
Koriander-Strukturfutter mit Gurke, Hibiskus und Apfel
Mr-Crumble-MCN167-Struktur-Futter-Koriander-Hibiskus-Apfel
Inhalt 0.25 kg (20,00 € * / 1 kg)
5,00 € *
Knabberbällchen Timothy - Kräuter
Mr-Crumble-MCN160-Kräuterbällchen
Inhalt 60 g (5,83 € * / 100 g)
ab 3,50 € *
Luzerne-Strukturfutter mit Rosenblüten, getreidefrei
Luzerne-Strukturfutter mit Rosenblüten, getreidefrei
Inhalt 0.25 kg (18,00 € * / 1 kg)
ab 4,50 € *
Blütenrübe, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN174-Bluetenruebe-getreidefrei
Inhalt 30 g (11,67 € * / 100 g)
ab 3,50 € *
Gemüsegarten mit Kräutern, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN045-Gemuesegarten-2-k
Inhalt 0.5 kg (14,00 € * / 1 kg)
7,00 € *
Kräuterwiese, getreidefrei
Mr-Crumble-MCN047-Kraeuterwiese-neu-k
Inhalt 0.5 kg (14,00 € * / 1 kg)
7,00 € *