DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage

  DE: Nager ab 30 € Bestellwert versandkostenfrei

  1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Kaninchen oder Meerschweinchen

Kaninchen oder Meerschweinchen sind mit ihrem flauschigen Fell beliebte Haustiere. Lange Ohren oder süßes Quieken, welches Haustier passt besser zu dir?

Sich Haustiere anzulegen bedeutet Verantwortung tragen. Daher muss genau überlegt werden ob und welches Tier zum neuen Mitbewohner werden soll.

Kaninchen oder Meerschweinchen – Was passt zu dir

Die Haltung von Kaninchen oder Meerschweinchen ist in vielen Fällen sehr ähnlich. Es lässt sich nicht pauschal sagen, welches Kleintier einfacher oder schwerer in der Haltung ist. Generell benötigen Meerschweinchen weniger Platz. Wenn du ein Tier zum kuscheln suchst und viel Platz hast, ist ein Kaninchen wahrscheinlich die bessere Wahl. Meerschweinchen beobachten ihren Halter lieber aus einer angemessenen Entfernung. Beide Arten können harmonieren, wenn sie jeweils noch einen Artgenossen bei sich haben.

Meerschweinchen oder Kaninchen: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Die beiden Fellnasen haben einiges gemeinsam. Doch es gibt auch Unterschiede bei der Haltung, die deine Entscheidung, welches Tier besser zu dir passt, beeinflussen können. 

Gemeinsamkeiten bei der Haltung von Meerschweinchen oder Kaninchen:

Haltung

  • Nicht für die Alleinhaltung geeignet: Beide Tiere benötigen Artgenossen!
  • Die Innen- und Außenhaltung ist für Meerschweinchen und Kaninchen gleich. Es können sich lediglich ein paar Einrichtungselemente unterscheiden. Zusätzlich muss auf trockene Bereiche am Boden geachtet werden, da Meerschweinchen kein Fell an den Füßen haben. 
  • Sowohl Kaninchen als auch Meerschweinchen eignen sich für Kinder. Dennoch liegt die größte Verantwortung bei den Erwachsenen.
  • Die Innen- und Außenhaltung ist für Meerschweinchen und Kaninchen gleich. Es können sich lediglich ein paar Einrichtungselemente unterscheiden. Zusätzlich muss auf trockene Bereiche am Boden geachtet werden, da Meerschweinchen kein Fell an den Füßen haben. 

Ernährung

  • Fütterung mehrmals täglich oder uneingeschränktes Futterangebot: Ein Stopfmagen muss durchgängig mit neuem Futter versorgt werden.
  • Kaninchen und Meerschweinchen sind Fluchttiere. Daher kann sie zu viel anfassen oder hochnehmen verängstigten. Das lässt sich aber nach und nach ändern. Beide können sich daran gewöhnen.
  • Können das gleiche Futter fressen (Allerdings benötigen Meerschweinchen zusätzlich Vitamin C)
  • Beide Fellnasen lieben (und brauchen) viel Heu und frisches Grünzeug.
  • Neigung zu Verdauungsstörungen

Unterschiede bei der Haltung von Kaninchen oder Meerschweinchen:

Meerschweinchen  Kaninchen
Brauchen mehr Zeit, sich an dem Menschen zu gewöhnen. Kaninchen werden eher zahm, sie fassen schneller Vertrauen.
Meerschweinchen werden bis zu 10 Jahre alt Kaninchen werden maximal 12 Jahre alt
Gehören zu den Nagetieren. Gehören zur Familie der Hasenartigen.
Hör mal wer da quiekt - mit ihren niedlichen Quiekgeräuschen sind Meerschweiinchen deutlich lauter

Kaninchen sind beweglicher, wodurch du besondere Vorkehrungen im Freigehege treffen solltest. Außerdem brauchen Kaninchen mehr Auslauf als Meerschweinchen

Können Kaninchen und Meerschweinchen zusammen gehalten werden?

Wenn du dich nicht zwischen beiden Haustieren entscheiden kannst und genügend Platz zur Verfügung hast, ist es möglich beide Arten zu halten. Wichtig ist, dass die Tiere einen individuellen Rückzugsort haben und jeweils ein Pärchen gehalten wird. Das bedeutet: zwei Kaninchen und zwei Meerschweinchen! 

Die Unterkunft muss groß und strukturiert sein. Kaninchen brauchen einen Artgenossen zum kuscheln. Auch ein Meerschweinchen benötigt jemanden, mit dem es gerne Zeit verbringt. Es ist wichtig, dass du Rücksicht auf unterschiedliche Charaktere nimmst. Laute Meerschweinchen können ruhige Kaninchen stressen. Anders wiederum können Meerschweinchen hoppelnde Kaninchen als Bedrohung ansehen. Dennoch können beide Gruppen miteinander harmonieren.

Kaninchen: Ein kurzer Überblick

Kaninchen sind schreckhafte Tiere und benötigen unbedingt Unterschlüpfe, in denen sie sich verstecken können. Ihnen sollte eine Möglichkeit zum buddeln geboten werden. Kaninchen fassen nur langsam Vertrauen. Hier heißt es: Geduld. Laute Geräusche, gejagt werden oder plötzliches Greifen von oben mögen sie überhaupt nicht. Wie Meerschweinchen auch, sind Kaninchen sehr gesellige Tiere. Sie brauchen unbedingt einen Artgenossen, um ihr gesamtes Verhaltensmuster auszuleben. Dadurch bleiben sie gesund und glücklich. Am aktivsten sind Kaninchen in der Dämmerung. Das bedeutet, dass du sie morgens und abends am besten beobachten kannst. Zur Mittagszeit wollen die Fellnasen lieber in Ruhe gelassen werden.

Fütterung

Kaninchen sind Dauerfresser. Sie müssen beständig kleine Mengen an Futter fressen. Der wichtigste Bestandteil in der Fütterung ist Heu. Demnach muss immer eine ausreichende Menge zur Verfügung stehen. Neben Heu ist auch Gemüse wichtig.

Was du beachten musst: Die Zähne von Kaninchen wachsen ständig nach, sodass ausreichendes Kauen dabei hilft, die Zähne kürzer zu halten. Dafür werden besonders Haselnusszweige von Kaninchen bevorzugt.

Haltung

Je mehr Platz du deinen Kaninchen bieten kannst, desto besser! Ein Kaninchen braucht mindestens 2 m², um sich gut bewegen zu können. Am besten sollten verschiedene Verstecke aufgestellt werden, um deinem Kaninchen Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Auch das angeborene Buddeln darf nicht vergessen werden. Hierfür kann eine Buddelkiste im Gehege angelegt werden.

Meerschweinchen: Ein kurzer Überblick

Meerschweinchen sind sehr gesprächig. Sie brauchen ausreichend Platz und unbedingt Artgenossen. Du solltest dir mindestens zwei Meerschweinchen anschaffen. Noch besser für Meerschweinchen ist, wenn sie in kleinen Gruppen (3-4) zusammen leben. Auch Meerschweinchen benötigen ausreichend Versteckmöglichkeiten. Wenn du vertrauensvoll mit ihnen umgehst, können sie zahm werden. Du solltest Meerschweinchen nicht direkt von oben packen, das haben sie überhaupt nicht gern.Die runden Fellnasen sind tag- und nachtaktiv. Sie suchen immer wieder Futter und ruhen sich anschließend etwas aus.

Fütterung

Als Meerschweinchenhalter musst du deinen Lieblingen immer ausreichend Heu anbieten! Meerschweinchen besitzen einen Stopfmagen, der ständig mit neuem Verdauungsbrei befüllt werden muss. Zudem werden die Zähne durch das ständige Kauen gekürzt.

Neben Heu wird auch Obst und Gemüse gefressen: Getrocknete Kräuter und Knabberhölzer bieten eine gute Beschäftigung und halten die Zähne ebenfalls kurz.

Haltung

Meerschweinchen sollten mindestens eine Fläche von 0,5 m² haben. Mehrere Etagen im Gehege sind ebenfalls möglich. Zudem sollten viele Verstecke und Unterschlüpfe vorhanden sein. Sie können sowohl drinnen als auch draußen gehalten werden. Draußen bekommen sie viel frisches Gras, Wind und Sonne ab. Das ist sehr gut für ihre Gesundheit. Das gesamte Gehege muss regelmäßig gesäubert werden.

Meerschweinchen oder Kaninchen: Was passt zu mir

Oftmals fällt es schwer, sich für eines der beiden Haustiere zu entscheiden. Wichtig ist: Beide Arten sind keine Kuscheltiere! Die Tiere haben Bedürfnisse, welche regelmäßig erfüllt werden müssen. Nur so bleiben sie gesund. Kinder im Schulalter, die Verständnis aufbringen können und verantwortungsbewusst sind, sind für beide Tierarten gleich gut geeignet. Falls du dir noch unsicher bist, kann es hilfreich sein, die Tiere in der Realität mal anzusehen. So kannst du besser herausfinden, ob es zu dir passt und du die wichtigen Voraussetzungen erfüllst.

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.