Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Als Dankeschön erhältst du einen Gutschein-Code über 15 % Rabatt in unserem Webshop.

Bitte gib eine gültige eMail-Adresse ein.

  DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage

  DE: Nager ab 30 € Bestellwert versandkostenfrei

  1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Dürfen Kaninchen Löwenzahn essen?

Löwenzahn ist von der Wurzel bis zur Blüte für Kaninchen gut bekömmlich. Doch in manchen Fällen musst du vorsichtig sein. Wir verraten dir, worauf du achten musst.

Löwenzahn blüht von April bis in den Juni hinein. Die Pflanze ist weit verbreitet und findet sich auf Feldern, in Gärten, an Straßenrändern und auf Wiesen. Was für den ein oder anderen Gartenbesitzer Unkraut ist, ist für deine Kaninchen ein gesundes und natürliches Leckerli. Viele Kaninchen lieben es, wenn sie beim Freilauf nach Herzenslaune vom Löwenzahn naschen dürfen. Hast du keinen Garten oder eine andere Möglichkeit, deine Kaninchen draußen herumspringen zu lassen, kannst du den Löwenzahn auch für deine Kaninchen von der Wiese sammeln. 

SCHON GEWUSST: Wenn Kaninchen Löwenzahn essen, ist es normal, dass sich der Urin rot färbt.

Löwenzahn für Kaninchen – Meide diese Pflanzenstandorte

Löwenzahn für dein Kaninchen solltest du an bestimmten Stellen nicht pflücken. 

Dazu zählen:

  • Straßenränder
  • Wegränder
  • mit Pestiziden behandelte Grünflächen

Finger weg von Löwenzahn an Straßenrändern. Durch die Verunreinigung durch Autoabgase kann der Löwenzahn sogar schädlich für dein Kaninchen sein. Auch wenn die Wiese mit Pflanzenschutzmitteln (z.B. Insektenschutzmittel oder Unkrautbekämpfungsmittel) behandelt wurde, darf dein Kaninchen den Löwenzahn nicht essen! Das kann schwerwiegende Vergiftungsfolgen für dein Kaninchen haben. 

Idealerweise nimmst du Löwenzahn aus den eigenen Garten oder von Wildwiesen, wo keine Pestizide zum Einsatz kommen.  

Frischer Löwenzahn ist natürlich am besten. Wenn du aber in einer Großstadt lebst und keine sichere Quelle für Löwenzahn in der Nähe ist, kannst du deinem Kaninchen auch getrockneten Löwenzahn anbieten. Probier doch einmal die getrockneten Löwenzahnwurzeln aus dem Kaninchenfutter-Sortiment von Mr. Crumble.

Ist Löwenzahn gesund für Kaninchen?

Löwenzahn schmeckt den meisten Kaninchen ausgezeichnet. Doch es ist mehr als nur ein köstlicher Snack. Durch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe kann sich Löwenzahn positiv auf die Gesundheit deines Kaninchens auswirken. 

Löwenzahn ist reich an:

  • Mineralstoffen wie Kalium und Kalzium: Kalzium ist unter anderem wichtig für Knochen und Muskeln.
  • Vitamin C: Stärkt das Immunsystem.
  • Bitterstoffen: Wirkt appetitanregend und ist gut für die Verdauung; regt den Gallenfluss und die Harnausscheidungen an.

Löwenzahnn für Kaninchen: Fütterungshinweise

Auch wenn Löwenzahn für deine Kaninchen gut verträglich ist, solltest du sie damit nicht „überfüttern“. Besonders der erste Löwenzahn im Jahr sollte mit Vorsicht genossen werden. Verträgt das Kaninchen den Löwenzahn nicht, kann es zu Blähungen und Koliken kommen.

Auch bei jungen Kaninchen musst du mit Löwenzahn aufpassen. Die Bitterstoffe können bei Jungtieren die Nierentätigkeit so stark anregen, dass lebenswichtige Nährstoffe ausgeschieden werden. Dadurch wird der Mineralstoffhaushalt in Mitleidenschaft gezogen. Vorsicht ist auch geboten, wenn dein Kaninchen Nierenprobleme hat.

Dürfen Kaninchen Löwenzahnblüten essen?

Die herrlich gelben Blüten des Löwenzahns musst du vor dem Füttern nicht abtrennen. Auch die Löwenzahnblüten dürfen von Kaninchen gegessen werden. Sie sind reich an Nährstoffen, die Kaninchen brauchen, um gesund heranzuwachsen. 

Dürfen Kaninchen Löwenzahnwurzeln essen?

Löwenzahnwurzeln sind bei vielen Kaninchen sehr beliebt. Sie können von deinem Langohr ebenso unbedenklich verzehrt werden wie der Rest der Pflanze. Es empfiehlt sich aber die Wurzeln vorher gut abzuspülen. Alternativ kannst du deine Kaninchen auch mit getrockneten Löwenzahnwurzeln verwöhnen. Teste es einmal aus. Die meisten sind ganz verrückt danach.  

Schon probiert?

Löwenzahnwurzeln für Kaninchen Löwenzahnwurzeln für Kaninchen
✓  gesund und lecker
✓  fördert den Zahnabrieb
✓  beliebter Snack

Wie viel Löwenzahn dürfen Kaninchen essen?

Grundsätzlich solltest du Kaninchen langsam an Löwenzahn heranführen. Wenn sie vorher noch nie Löwenzahn gegessen habe, beginne mit kleinen Portionen, damit sie sich daran gewöhnen können. Du kannst deinen Kaninchen zum Beispiel zunächst ein kleines Stück der Blüte geben oder ein Blatt. Das kannst du dann langsam steigern. 

Am besten du fütterst deine Kaninchenn mit einer Auswahl von Grünzeug, so kannst du verhindern, sie mit Löwenzahn zu überfüttern.

Ab wann dürfen Kaninchen Löwenzahn essen?

Für junge Kaninchen ist Löwenzahn noch nicht so bekömmlich wie für ausgewachsene. Wenn dein Kaninchen mindestens 12 Wochen alt ist, kann es mit Löwenzahn gefüttert werden. Es sollte jedoch langsam an frischen Löwenzahn rangeführt werden. 

Löwenzahn für Kaninchen – Das Wichtigste in Kürze

  • Löwenzahn ist eine natürliche und gesunde Leckerei für Kaninchen.
  • Du kannst alle Teile der Pflanze (Wurzel, Blüten, Blätter, Stengel) an deine Kaninchen verfüttern.
  • Gewöhne dein Kaninchen langsam an Löwenzahn.
  • Füttere kein Löwenzahn von Straßenrändern füttern oder das mit Pestiziden belastet sein könnte.
  • Löwenzahn kann den Urin von Kaninchen rot färben. 
  • Jungen Kaninchen und Kaninchen mit Nierenproblemen solltest du nur wenig Löwenzahn geben.
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.