Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Als Dankeschön erhältst du einen Gutschein-Code über 10 % Rabatt in unserem Webshop.

Bitte gib eine gültige eMail-Adresse ein.

  DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage

  DE: Nager ab 35 € Bestellwert versandkostenfrei

  1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Dürfen Kaninchen Brot essen?

Gehörst du auch zu denen, die für ihre Kaninchen ein Stück Brot beiseitelegen, damit es hart wird. Immerhin ist das harte Brot doch gut für den Zahnabrieb. Oder? Erfahre jetzt, warum du das Brot selber essen darfst.

Viele Halter bieten ihren Kaninchen als Leckerbissen harte Brotscheiben an. Sie glauben, dass das trockene Brot für die Zahnpflege der Nager förderlich sei. Doch ist das wirklich eine gute Idee? Wenn du deinen Kaninchen auch gerne getrocknetes Brot in den Stall legst, solltest du jetzt unbedingt weiterlesen. Wir verraten dir, ob Kaninchen Brot essen dürfen.

Warum sollten Kaninchen kein Brot essen? 

Brot wird aus Getreide gewonnen. Diese Futterbestandteile schaden jedoch deinem Kaninchen. Getreide enthält einen hohen Anteil an Stärke und Kohlenhydraten, was für Kaninchen problematisch sein kann. Denn in freier Wildbahn ernähren sich Kaninchen hauptsächlich von Gras, Blättern und anderen pflanzlichen Materialien. Sie sind aber keine Körnerfresser. Da es Getreide nicht gut verträgt, kann es mit schweren Magen-Darm-Problemen reagieren und möglicherweise ernsthaft krank werden. Deshalb solltest du deinem Kaninchen kein Brot – weder getrocknetes noch frisches – zum Fressen anbieten. 

WICHTIG: Achte bei Kaninchenfutter generell darauf, dass dieses getreidefrei ist. Getreide ist für Kaninchen schwer verdaulich und kann zu Beschwerden führen.

Unterstützt Brot den natürlichen Zahnabrieb der Tiere?


Brot für Kaninchen: Das Wichtigste in Kürze

Brot für Kaninchen

  • Kaninchen sollten weder frisches noch getrocknetes Brot essen.
  • Brot ist für die Nagetiere schwer verdaulich und trägt darüber hinaus nicht maßgeblich zum Zahnabrieb bei. 
  • Besser verträglich für die Fellnasen sind kleine Zweige und gesunde Snacks, an denen die Nager nach Herzenslust knabbern dürfen.

aninchen tragen ihr ganzes Leben lang schnell nachwachsende Zähne mit sich. Aufgrund ihres speziellen Gebisses benötigen die Nager artgerechtes Futter, das ihre Zahnlänge auf natürliche Weise reduziert. Damit verhindert man zum einen ein unkontrollierbares Wachstum der Zähne, zum anderen beugt man Zahnfehlstellungen vor. Damit die Tiere weiterhin gesund bleiben und schmerzfrei Nahrung aufnehmen können, benötigen sie dementsprechende Futtermittel für den Zahnabrieb. In der Gesellschaft hält sich bis heute die weitverbreitete Annahme, dass sich getrocknete Brotscheiben für die natürliche Zahnpflege der Nager eignen. Gerade weil getrocknetes Brot so hart ist, erweckt das für viele den Eindruck, dass es den Zahnabrieb fördert.

Achtung: Das ist ein gefährlicher Irrglaube. Brotscheiben fördern den Zahnabrieb nicht! Trockenbrot würde von den Zähnchen lediglich zerbröselt werden und gar keinen Effekt entfalten. Mehr noch: Bei regelmäßiger Fütterung kann das zugeführte Brot bei Kaninchen zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen! Denn die Nager gehören zu den Pflanzen-, nicht zu den Körnerfressern und können die im Brot enthaltene Stärke nicht richtig verdauen. 

Was passiert, wenn das Kaninchen Brot gefressen hat? 

Haben dir deine Langohren ein Stückchen Brot stibitzt? Keine Sorge: Ein kleines Stückchen wird an und für sich erstmal keinen nennenswerten Schaden anrichten, sodass du nicht sofort überstürzt einen Tierarzt aufsuchen musst. Achte aber darauf, dass dies die Ausnahme bleibt und leite auch andere Personen im Haushalt (vor allem Kinder) dazu an, im Umgang mit Brot vorsichtig zu sein und das geliebte Haustier nicht mit dem vermeintlich gesunden Snack zu „verwöhnen“. Ziehe dazu gerne die Erklärung aus der freien Wildbahn heran: In der Natur ernähren sich die Nager von faserreichem Grünfutter wie Kräutern oder Pflanzen wie Löwenzahn. Getreide kommt auf dem natürlichen Speiseplan der Hoppelhäschen nicht vor.

Warum gibt es getreidehaltiges Futter für Kaninchen? 

Tja, fragst du dich jetzt, warum es trotzdem getreidehaltiges Futter für Kaninchen gibt? In Ställen setzt man das Futter aufgrund der Kohlenhydrate ein. Da sich die Hoppler obendrein wenig bewegen und eng zusammengepfercht sind, nehmen sie zu und verhelfen den Händlern dadurch schlichtweg zu mehr Profit. Daher sollte dir diese „Ernährung“ keinesfalls als Vorbild dienen. Wir raten dir deshalb dazu, getreidehaltiges Futter komplett vom Speiseplan deiner Häschen zu streichen, wenn dir deine Haustiere am Herzen liegen. 

Tipp: In unserem Shop findest du hochwertiges getreidefreies Futter für Kaninchen für eine artgerechte Ernährung. 

Alternative zum Brot: Was sollten Kaninchen fressen?

Möchtest du eine Fehlernährung deiner Nager vermeiden? Dann versorge deine Schlappohren besser täglich mit Frischkost wie Gräser und Kräuter sowie mit stärkearmen Gemüse. Zum Zahnabrieb und zum Mümmeln lieben deine Kaninchen frisches Wiesenheu in großen Mengen. Bevorzuge hierbei Heu in Bio-Qualität, am besten mit einem gesunden Kräuter-Blüten-Mix. Soll es doch einmal ein kleiner Snack für deine Haustiere sein? Dann belohne deine Rammler mit leckeren Knabberästchen oder mit unwiderstehlichen getreidefreien Gemüsechips mit Kräutern. Damit dürfen sich deine Fellnasen ihre Mägen sogar bis zum letzten Krümel vollschlagen. 

Fazit: (Altes) Brot für Kaninchen ist keine gute Idee

Auch wenn der Volksmund annimmt, dass altes Brot Kaninchen dabei helfe, ihre Beißerchen abzuwetzen – dem ist in Wirklichkeit nicht so. Verzichte zum Wohl deiner Tiere möglichst komplett auf die Gabe von Brot und anderem Getreide. So beugst du gesundheitlichen Beschwerden wie Übergewicht, Magen-Darm-Erkrankungen und Entzündungen bei deinen Tieren vor. Füttere deine Schlappohren lieber mit Heu, Gemüse und frischen Kräutern. Möchtest du den Zahnabrieb deiner Nager unterstützen, dann versorge sie stattdessen mit gesunden Leckereien wie zum Beispiel kleinen Zweigen oder dem Wurzel-Allerlei, dem Tummel-Tunnel für Nager oder den XXL-Knabbersticks

 


Mr. Crumble

Du kennst Mr. Crumble noch nicht?

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel