Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Als Dankeschön erhältst du einen Gutschein-Code über 10 % Rabatt in unserem Webshop.

Bitte gib eine gültige eMail-Adresse ein.

  DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage

  DE: Nager ab 35 € Bestellwert versandkostenfrei

  1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Was fressen Wellensittiche?

Auf dem Speiseplan der Wellensittiche stehen Körner, Gemüse, Obst und Kräuter. In welchem Verhältnis und was es sonst zu beachten gibst, darüber informieren wir dich in unserem Beitrag.

Schon seit dem 19. Jahrhundert gelten Wellensittiche als beliebte Haustiere. Doch wovon ernähren sich die Piepmätze eigentlich? Damit dein Wellensittich gesund und fit bleibt, solltest du die Grundlagen der Wellensittich Ernährung kennen. Wie du als verantwortungsvoller Vogelhalter deine Wellensittiche ausgewogen und artgerecht ernährst, kannst du hier nachlesen. 


Hochwertiges Futter für Wellensittiche findest du bei Mr. Crumble. Jetzt online kaufen.


Was fressen Wellensittiche? 

Wellensittiche sind von Natur aus Samenfresser. Ihr Schnabel kann auf dem Boden liegende Samen problemlos knacken. Körnermischungen, die im handelsüblichen Futter für Wellensittiche stecken, fressen die Vögel zwar nicht in der freien Natur. Dennoch ist diese Nahrungsergänzung für die Gesundheit der Wellis wichtig. Insgesamt machen die nachfolgenden Bestandteile auf dem Speiseplan eine artgerechte Ernährungsweise der Wellensittiche aus:

  • Hirsesorten
  • Sämereien und Grassamen
  • Frischfutter aus Obst und Gemüse
  • frischer Vogelsand
  • Trinkwasser

Alles Wichtige zum Körnerfutter für Wellensittiche

Das Körnerfutter für Wellensittiche gilt als Basisfutter und sollte sich aus unterschiedlichen Sämereien zusammensetzen. Spitz- und Glanzsaat, aber auch verschiedene Hirsearten und Haferkerne sollten enthalten sein. Achte immer gut auf die Zusammensetzung und beziehe dabei das Gewicht deiner Vögel mit ein. Übergewichtige Wellis sollten hauptsächlich Grassamen fressen, damit sie nicht noch mehr zunehmen. Zudem reicht es, wenn die Piepmätze täglich bis zu zwei Teelöffel Sämereien pro Vogel bekommen. Damit decken sie ihren Nährstoffbedarf, ohne das Futter zu horten. 


Schon probiert?
Entdecke jetzt das leckere und gesunde Wellensittichfutter von Mr. Crumble.
Wellensittichfutter Welli-Topfit Welli-Topfit, Wellensittichfutter mit Kräutern & Mineralien

Welches Grünfutter eignet sich für Wellensittiche? 

Grünfutter steckt voller Vitamine und hilft außerdem dabei, die Piepmätze mit Wasser zu versorgen. Um den Flüssigkeitshaushalt zu decken und die Wellensittiche mit Nährstoffen zu versorgen, sollte das frische Grünfutter regelmäßig auf dem Speiseplan deiner Wellensittiche stehen. Serviere das gewaschene Futter nur bei Raumtemperatur und entsorge die Futterreste spätestens nach einigen Stunden, damit sie nicht eintrocknen und anfangen zu schimmeln. Die nachfolgenden Bestandteile sollten im Grünfutter enthalten sein: 

Küchenkräuter: Küchenkräuter kannst du nach Belieben mit gesunden Kräutern wie Löwenzahn oder Gänseblümchen aus dem Garten kombinieren. Ansonsten kannst du auch zu einer hochwertigen Futtermischung mit Kräutern und Mineralien greifen, die sich für die tägliche Fütterung eignet. 

Gemüse für Wellensittiche

 Die Auswahl an Gemüse kann nach Belieben variiert werden. Anfangs bietet es sich an, den Vögeln überwiegend grünes Gemüse zu geben. Grün wirkt als Farbe weniger bedrohlich als Rot, das von Wellensittichen als Signalfarbe automatisch mit Gefahren verbunden wird. Später kannst du nach und nach rotes Gemüse dem Futter hinzufügen und die Wellensittiche Schritt für Schritt an andere Sorten heranführen. 

Generell ist die Auswahl an „erlaubten“ Gemüsesorten vielseitig.

Dieses Gemüse dürfen Wellensittiche essen: 

  • Auberginen
  • Bataviasalat
  • Chicoree
  • Eisbergsalat
  • Feldsalat
  • Fenchel
  • Gurken
  • Karotten
  • Kopfsalat
  • Kürbisse
  • Lauch
  • rohe Maiskolben
  • Paprika
  • Peperoni
  • Radieschen
  • Rucola
  • Salatgurke
  • Sellerie

Obst für Wellensittiche

Für Wellensittiche eignen sich harte und feste Obstsorten. Bei Weichobst wie Bananen ist Vorsicht geboten, da die Bestandteile schlimmstenfalls die Nasenlöcher der Wellis verkleben können.

Die nachfolgenden Obstsorten sind für Wellensittiche erlaubt und gut verträglich: 

  • Ananas
  • Apfel (entkernt)
  • Aprikosen (ohne Kerne)
  • Birnen
  • Blaubeeren
  • Brombeeren
  • Erdbeeren
  • Feigen
  • Granatäpfel (entkernt)
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Kirschen (entkernt)
  • Kiwi
  • Mandarinen
  • Mango (entkernt)
  • Melonen
  • Nektarinen
  • Orangen
  • Papayas
  • Pfirsiche (entkernt)
  • Stachelbeeren
  • Weintrauben (entkernt)

Wichtig: Füttere Obst und Gemüse immer mit Bedacht, da einige Sorten einen hohen Fruchtzuckeranteil aufweisen. Nehmen deine Vögel zu viel davon zu sich, könnten sie mit Verdauungsproblemen wie Durchfall reagieren. Besser ist es, nicht zu viele Sorten auf einmal zu verfüttern und die Frischkost zunächst in kleinen Mengen bereitzustellen. So können sich deine Wellensittiche nach und nach an das Frischfutter gewöhnen. Und: Obst und Gemüse sind leicht verderblich, daher solltest du die Reste zeitnah aus dem Käfig räumen. 

Warum benötigen die Vögel frischen Sand?

Frischer Vogelsand ist wichtig, damit die Wellensittiche ihr Futter besser verwerten können. Die Steinchen helfen dabei, die Körner im Verdauungstrakt klein zu mahlen und beugen Bauchschmerzen vor. Neben dem Sand im Käfig, der häufig durch Kot verunreinigt ist, solltest du deshalb eine saubere Schale mit Muschelgrit bereitstellen. 

Eifutter und Mauser: Das richtige Futtermittel in allen Lebenssituationen

In bestimmten Situationen benötigen deine Wellensittiche zusätzliches Futter oder auch spezielle Futtermischungen.

Jungvögel benötigen Eifutter mit zerkleinerten Mehlwürmern und anderen Insekten. Dieses Futtermittel kannst du selbst herstellen: Zerkleinere dazu Zwiebackstücke oder Vollkornnudeln. Vermische diese anschließend mit einem zerkleinerten Ei, geriebenen Karottenstückchen und Algenmehl. 

Mausern die Wellensittiche, benötigen sie ebenso wie Jungvögel zusätzliche Nährstoffe. Neben Eifutter solltest du jetzt Komponenten wie Sesamkörner und Buchweizen zum Futter hinzufügen. 

Was dürfen Wellensittiche nicht fressen? 

Was uns Menschen bekommt, ist nicht automatisch für Vögel gut. Die nachfolgenden Lebensmittel dürfen Wellensittiche nicht fressen: 

  • Avocados (sofort giftig)
  • Bohnen
  • Brot
  • Essensreste vom Tisch
  • Erbsen
  • Datteln
  • Holunderbeeren
  • Fisch
  • Fleisch
  • Käse
  • Khaki (Gerbstoffe)
  • Kohlgemüse (löst Blähungen und Verdauungsbeschwerden aus)
  • Knoblauch
  • Passionsfrüchte
  • Maracuja (hoher Säuregehalt)
  • Nüsse wie Erd-, Para-, Wal- und Zirbelnüsse
  • Petersilie
  • Pilze
  • Rhabarber
  • rohe Hülsenfrüchte
  • salzige Lebensmittel
  • Sharonfrucht
  • Spargel
  • Süßigkeiten
  • Tomaten
  • Zitrusfrüchte (hoher Säuregehalt)
  • Zwiebeln
  • zuckerhaltige Lebensmittel 

Futter für Wellensittiche richtig lagern

Dein Wellensittichfutter solltest du stets in einem geschlossenen Behälter an einem trockenen und kühlen Ort aufbewahren. Es ist nicht sinnvoll, einen großen Vorrat an Futtermitteln anzulegen. Denn bei erhöhter Luftfeuchtigkeit kann das Wellensittich-Futter verderben und dadurch unbrauchbar werden. Möchtest du nach dem Kauf testen, ob das Futter auch wirklich frisch ist? Dann verstreue einige Körner auf ein feuchtes Küchentuch und lasse es maximal zwei Tage liegen. Spätestens nach diesem Zeitraum bilden sich auf frischem Futter Keime. 

Warum das Trinkwasser bei Wellensittichen nicht fehlen darf

Abgerundet wird die ausgewogene Ernährung deiner Wellensittiche mit ausreichend Trinkwasser, das den Wellis Tag und Nacht bereitstehen sollte. Idealerweise wechselst du das Wasser im Trinkspender mindestens einmal täglich aus. Kalkhaltiges Wasser vertragen deine Piepmätze problemlos. Achte allerdings darauf, dass keine Schadstoffe wie Blei enthalten sind und drehe den Wasserhahn einige Minuten auf, um möglichst schadstoffarmes Wasser zu erhalten. Als Ersatz zum Leitungswasser eignet sich stilles Mineralwasser mit einem niedrigen Natriumgehalt. Mineralwasser mit Kohlensäure darf nicht verwendet werden, da es bei den Vögeln schwere Verdauungsstörungen auslöst. 

Tipp: Kranke Wellensittiche dürfen nach tierärztlicher Absprache auch Tee gereicht bekommen. Hier eignen sich Kräuterteesorten wie Thymian, Salbei oder Kamille. Auch Orangensaft ist als „Medikament“ nach einer Erkrankung geeignet, um das geschwächte Immunsystem mit einer Extraportion Vitamin C wieder auf Trapp zu bringen.

Wellensittiche richtig füttern: Wichtige Tipps und Hinweise

  • Sittiche haben spezielle Futtervorlieben und selektieren, bevor sie etwas fressen. Deshalb picken sie die Samen aus den Schalen heraus. Es ist wichtig, die leeren Schalen zeitnah zu entfernen, damit die Sittiche frischen Nachschub bekommen und nicht aufgrund eines vermeintlich vollen Napfs Hunger leiden müssen.
  • Auch die Anordnung des Futtermittels ist wichtig. Achte darauf, das Futter und den Wassernapf in einiger Entfernung zu positionieren. Dadurch vermeidest du, dass Futterreste im frischen Trinkwasser landen. Auf dem Käfigboden sollte kein Futter stehen, da es ansonsten durch Schmutz oder Kot verunreinigt werden könnte.
  • Wellensittiche neigen aufgrund ihres selektiven Fressverhaltens mehr als andere Vögel zu Über- oder Untergewicht. Zur Gesundheitsvorsorge ist eine regelmäßige Gewichtskontrolle daher anzuraten. Ein normalgewichtiger Wellensittich bringt zwischen 35 bis 45 Gramm Körpergewicht auf die Waage. Falls dein Wellensittich zu dick ist, sollte er bei reduzierter Futtermenge eine Diät machen. Mehr als ein Gramm Körpergewicht sollte der Vogel pro Tag jedoch nicht verlieren. Richte also während der Diät ein besonderes Augenmerk auf deine gefiederten Freunde und führe regelmäßig Gewichtskontrollen durch, damit die Vögel gesund bleiben. 
WellensitticheFür Wellensittiche sind Futternäpfe besser geeignet als Futterspender.

Wellensittiche Ernährung – FAQ

Wie oft sollte man Wellensittiche füttern? 

Wellensittiche sollten zweimal täglich etwas zu fressen bekommen. Es ist nicht sinnvoll, den Wellis neben der morgendlichen und abendlichen Portion viele zusätzliche Snacks anzubieten. Da die Vögel oft aus Langeweile fressen, könnten sie ansonsten übergewichtig werden. Bei der Menge kannst du dich an der Faustregel „zwei Esslöffel Futter pro Mahlzeit“ orientieren. Generell richtet sich die Futtermenge jedoch nach dem Alter und dem Gesundheitszustand des jeweiligen Vogels aus. 

Dürfen Wellensittiche Snacks essen? 

Gesunde Snacks sind in Maßen erlaubt und bringen Abwechslung in den täglichen Trott. Wellis haben dabei Hirse, Sonnenblumenkerne und ähnliche Leckerlies zum Fressen gern. Weiterhin freuen sich die Vögel über „Knabbermaterial“ für ihre Schnabelpflege – etwa über Zweige von Äpfel- bzw. Birnenbäumen oder über Birken-, Buchen- und Haselnusszweige. 

Futternapf oder Futterspender: Was ist besser?

Futterspender erscheinen zunächst praktischer, können sich jedoch im täglichen Gebrauch als risikoreich erweisen. Denn klassische Futterspender bringen kleine Öffnungen mit, die verstopfen können und somit die Nahrungsaufnahme unmöglich machen. Deshalb ist ein Futternapf immer die bessere Wahl. Er bietet zudem den Vorteil der genauen Rationierung. Zudem kannst du als Halter mit einem Futternapf immer den Überblick darüber behalten, wie viel Nahrung deine Vögel zu sich nehmen. 

Sind Wellensittiche Veganer? 

Wellensittiche müssen nicht, aber können vegan ernährt werden. Um ihren Bedarf an Aminosäuren zu decken, darfst du den Wellis gelegentlich eine kleine Menge Quark oder auch ein hartgekochtes, zerkleinertes Ei in den Napf geben.

Wie gewöhnt man Wellensittiche an neues Futter? 

Mitunter sind die Vögel bei neuen Futterbestandteilen zunächst skeptisch. Wenn sie wenig fressen oder vom neuen Futtermittel gar nichts anrühren, dann könntest du das Futter zunächst unter die bereits bekannten Bestandteile mischen. Das steigert die Akzeptanz und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass deine Vögel das neue Futter nach einigen Tagen gut annehmen. 

Fazit: Futter für Wellensittiche

Für das tierische Wohlbefinden solltest du auf eine Mischung aus Körner- und Frischfutter zurückgreifen und, je nach Bedarf, zusätzliche Komponenten wie Eifutter und Kräuter anbieten. Achte darüber hinaus auf die „verbotenen“ Lebensmittel und frage bei Unsicherheit lieber bei deinem Tierarzt nach, ob die gewählte Nahrung für deine Wellensittiche erlaubt ist. Wasche das Futter für Wellensittiche immer gründlich ab und schneide größere Bestandteile in schnabelgerechte Stücke. Wenn du darüber hinaus die allgemeinen Futtertipps berücksichtigst, kannst du deine Wellensittiche langfristig ausgewogen, abwechslungsreich und gesund ernähren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Rote Hirse
Vogelfutter Rote Hirse fuer Voegel
ab 4,75 €
Inhalt 2.5 kg (1,90 € * / 1 kg)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten