Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Als Dankeschön erhältst du einen Gutschein-Code über 15 % Rabatt in unserem Webshop.

Bitte gib eine gültige eMail-Adresse ein.

  DE ca. 2-6 Tage / AT ca. 3-7 Tage

  DE: Nager ab 30 € Bestellwert versandkostenfrei

  1% jeder Bestellung als Spende an Tierheime

Was essen Hamster – das 1x1 der Hamster-Ernährung

Bei der Hamster-Ernährung ist vor allem eins wichtig: Abwechslung. Von  Trockenfutter über Frischfutter bis hin zum tierischen Eiweiß ist auf dem Hamster Speiseplan alles dabei.

Ihre geringe Größe, die munteren Knopfaugen und ein possierliches Verhalten machen Hamster zu beliebten Haustieren. Doch die Haltung der kleinen Nager stellt spezielle Ansprüche – die sich nicht zuletzt in der Auswahl von artgerechtem Hamsterfutter niederschlagen. Auf der Futterliste stehen Trockenfutter, Grünfutter, Frischfutter und Eiweißfutter. Die richtige Hamster Ernährung hat großen Einfluss auf das Wohlbefinden eures kleinen Lieblings. Wir verraten euch, was Hamster essen, wie die optimale Hamster Ernährung aussieht und was ihr bei der Fütterung beachten müsst.

Was fressen Goldhamster – Grundlagen der Goldhamster Ernährung 

Der Speiseplan von Goldhamstern sieht ganz schön abwechslungsreich aus. Da er in der Natur vor allem Früchte, Blätter, Samen, Insekten und kleine Würmer isst, sollten diese Komponenten auch in seinem Futtertrog zu finden sein.

Generell sollte für eine artgerechte Goldhamster Ernährung die Verteilung folgendermaßen aussehen:

  • 50 % Trockenfutter
  • 40 % Frischfutter 
  • bis zu 10 % tierisches Eiweiß (Zwerge benötigen etwas mehr)

Wie du sehen kannst, bildet das Trockenfutter mit vielen Sämereien die Grundlage der Hamster-Ernährung. Auch Heu sollte ein fester Bestandteil sein, da es Durchfallerkrankungen vorbeugen kann.  

Frischfutter ist ebenso wichtig, da es deinen Hamster mit Vitaminen und Mineralien versorgt. Hierbei solltest du auf einen abwechslungsreichen Mix aus Obst und Gemüse setzen. Dennoch: Frischfutter ersetzt kein frisches Wasser. Dieses sollte immer vorhanden sein.

Da Hamster keine reinen Vegetarier sind, benötigen sie ab und zu auch mal Mehlwürmer, Grillen oder Bachflohkrebse

Was fressen Zwerghamster – Grundlagen der Zwerghamster Ernährung

Auch Zwerghamster haben eine sehr abwechslungsreiche Ernährung. Auf dem Speiseplan von Zwerghamstern stehen jede Art von Kräutern, Gräsern, Samen, Wildgemüse und selbstverständlich auch Insekten.

Generell sieht die Verteilung für eine ausgewogene und gesunde Zwerghamster Ernährung folgendermaßen aus:

  • 70 – 80 % Feinsämereien, Gräser- und Kräutersamen 
  • 10 - 20 % tierisches Eiweiß 
  • 10 – 20 % frische pflanzliche Bestandteile 

Beschäftigt man sich damit, was Hamster essen und was Zwerghamster essen, sind einige Unterschiede hervorzuheben. Bei Zwergen musst du darauf achten, dass diese ein eiweißhaltigeres Futter mit höherem Kleinsämereienanteil benötigen. Du solltest demnach niemals ausschließlich Goldhamsterfutter verwenden! Getreidesorten wie Weizen, Hafer, Roggen und Mais sollten nicht an Zwerghamster verfüttert werden, da  Zwerge besonders anfällig für Diabetes sind. Hirse, Gerste und Buchweizen sind in Maßen Zwergentauglich. Zudem ist wichtig, dass sich der Anteil tierischer Nahrung bei den Zwerghamsterrassen unterscheidet: In den Futterrationen sollten (je nach Rasse) 10 bis 20% tierische Nahrung enthalten sein. Dsungarische und Campbell Zwerghamster benötigen etwas mehr, Roborowski Zwerghamster dagegen etwas weniger tierisches Protein.


Schon probiert?
Adventskalender für Kaninchen, Meerschweinchen und andere Nager XXL-Adventskalender für Kaninchen, Meerschweinchen und andere Nager Knabberästchen mit Äpfeln für Hamster Knabberästchen mit Äpfeln

Trockenfutter – ein unverzichtbares Basic der Hamster Ernährung

Trockenfutter für Hamster ist notwendig, um den hohen Bedarf an Getreidekörnern und anderen Sämereien zu decken. Mit dem richtigen Hamsterfutter kannst du die Vitalität und das Wohlbefinden deines Hamsters steigern. 

Wichtig ist, dass du Fertigmischfutter kaufst, welches keinen Zucker enthält! Dein Hamster könnte sonst an Diabetes oder Krankheiten des Magen-Darm-Traktes erkranken. 

Ein gesundes Trockenfutter für Hamster besteht aus:

  • Ca. 50 % Getreide, Samen, Saaten 
  • Trockengemüse 
  • Kräuter und Blüten 
  • Wenig Trockenobst 
  • Wenig Nüsse und Kerne 
  • Insekten 

Haferflocken, Buchweizen, Kolbenhirse und Maiskörner sind in Ordnung. Bestandteile wie Öle, Honig und Farbstoffe sollten NICHT im Hamsterfutter enthalten sein. Ab und zu kannst du deinem Nager auch Erdnüsse, Rosinen Walnüsse und Kürbiskerne anbieten. Allerdings nur als Leckerli!

Trockenfutter für Zwerghamster 

Zwerghamster benötigen ein eiweißhaltiges Futter mit hohem Kleinsämereienanteil. 

Das Trockenfutter für Zwerghamster sollte folgende Komponenten enthalten:

  • Viele Kleinsämereien 
  • Grassamen 
  • Getrocknete Insekten(-larven), Bachflohkrebse, Shrimps
  • Kräuter 
  • Blätter oder Blüten 
  • Nüsse und Kerne nur als Leckerli!

Du solltest darauf verzichten deinem Zwerghamster Nahrung mit Zucker, Honig, Melasse und Nebenprodukten anzubieten.

Frischfutter für den Hamster – Vitaminreiche Hamster Nahrung

Neben Trockenfutter benötigt dein Hamster auch Frischfutter. Zwerghamster sollten weitaus weniger Frischfutter bekommen, da diese schnell an Diabetes erkranken können! 

Frischfutter versorgt deinen pelzigen Freund mit Antioxidantien und vielen Vitaminen, welche Krankheiten vorbeugen können. 

Gemüse ist ein wichtiger Bestandteil der Hamster-Ernährung. Nützliche Informationen, welches Gemüse  in welcher Menge für deinen Hamster empfohlen wird, findest du in unsere Artikel: Gemüse für Hamster.

Für Hamster geeignet sind:

  • Karotten 
  • Paprika 
  • Sellerie 
  • Gurken (in geringen Mengen) 
  • Tomaten (in geringen Mengen)
  • Brokkoli 
  • Zucchini 
  • Mais (nicht für Zwerge)

Für Hamster ungeeignet sind:

  • Rohe Kartoffeln 
  • Champignons (wenn, nur wenig)
  • Zwiebel  
  • Kohl
  • Lauch
  • Spinat ( in sehr geringen Mengen ) 

Neben Gemüse gehört auch Obst als Frischfutter auf den Hamster Speiseplan . Dieses sollte nur in kleinen Mengen angeboten werden! Dabei kann sowohl getrocknetes als auch frisches Obst verfüttert werden. Jedoch können einige Obstsorten deinen Hamster schaden. Informiere dich, welches Obst dein Hamster essen darf und welches nicht. In unserem Beitrag Obst für Hamster lernst du, welches Obst du in welcher Menge deinen Hamster füttern darfst.

Dieses Obst kannst du deinen Hamster füttern:

  • Apfel 
  • Banane 
  • Bananen Chips (ungezuckert, getrocknet) 
  • Weintraube (kernlos)
  • Birne 
  • Himbeeren 
  • Erdbeeren 
  • Wassermelone (geringe Mengen) 

 Dieses Obst solltest du deinem Hamster nicht füttern:

  • Ananas 
  • Apfelsinen 
  • Datteln 
  • Steinobst (Kirschen, Pfirsich, Aprikose, Pflaume, Nektarine etc.)
  • Zitrusfrüchte 
  • Exotische Früchte 

Frischfutter für Zwerghamster 

Einige Zwerghamsterarten sind stark Diabetes gefährdet, weshalb nur sehr wenig Obst verfüttert werden sollte. Auch bei Gemüse muss sparsam gefüttert werden. 

 Bei Gemüse eignet sich für Zwerghamster:

  • Brokkoli (selten in kleinen Mengen)
  • Chicoree (äußere Blätter entfernen)
  • Fenchel 
  • Gurke (selten)
  • Kürbis 
  • Grüne Paprika 
  • Sellerie 
  • Spinat (selten) 
  • Tomate (in geringen Mengen) 
  • Zucchini 

 Geeignetes Obst für Zwerghamster (in sehr geringen Mengen)

  • Apfel 
  • Birne
  • Banane
  • Erdbeeren 
  • Himbeeren 
  • Melone 
  • Feigen 
  • Weintrauben (kernlos) 

Zwerghamster ernähren sich besonders viel von tierischem Eiweiß und Kleinsämereien, daher sollte Obst und Gemüse nur in Maßen verfüttert werden! Eine kleine Portion Frischfutter ist für deinen Zwerg hin und wieder eine schöne Abwechslung und sorgt für einen Knabberspaß. 

Keimfutter für Hamster 

Lässt man Körner, welche zuvor im Wasser eingeweicht wurden anschließend keimen, so spricht man von Keimfutter. Das Wasser wird abgegossen und die nun gequollenen Körner werden für 24 – 48 Stunden keimen gelassen. Währenddessen sollte man die Körner ab und zu durchspülen. 

Frisch gekeimte Pflanzensamen sind besonders wertvoll für Hamster und bieten viele wichtige Mineralien. Kleinsämereien enthalten generell mehr Vitamine und sind gesünder, wenn sich Keimlinge aus ihnen entwickeln. 

So stellst du Keimfutter für Hamster selbst her: 

  • Kleinsämereien gut spülen 
  • 12 – 24 Stunden bei Zimmertemperatur einweichen lassen 
  • Das Wasser im Behälter mehrmals wechseln 
  • In einem Sieb oder einer Keimschale 24 – 48 Stunden keimen lassen
  •  Regelmäßig befeuchten 
  • Mit kaltem Wasser abspülen 
  • Anschließend in den Napf deines Nagers füllen 

Kräuterfutter für Hamster – wichtig für die Hamster Ernährung

Egal ob getrocknet oder frisch, Kräuter sind ein wichtiger Bestandteil der artgerechten Ernährung von Hamstern. Wie Heu sind auch Kräuter gute Lieferanten von Faser- und Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Kräuter sind in der Heimat deines Hamsters Hauptnahrungsquelle. 

Besonders gut vertragen Hamster folgende Kräuter:

  • Petersilie 
  • Basilikum (in kleinen Mengen) 
  • Melisse 
  • Brennnesselkraut 
  • Schafgarbe 
  • Vogelmiere 
  • Pfefferminzblätter 
  • Gänseblümchen 
  • Dill 
  • Hirtentäschelkraut 

Achtung: Bei schwangeren Tieren auf Petersilie und Hirtentäschelkraut verzichten, da diese eehenfördernd sind!

Vor allem Dill, Kamille und Pfefferminzblätter helfen bei Verdauungsproblemen und bei Magen/Darmbeschwerden. Leidet dein Nager an Durchfall, so könnte ihm Vogelmiere helfen. 

Unverträgliche Kräuter für Hamster sind:

  • Bärenklau 
  • Beeren der Stechpalme 
  • Schnittlauch 
  • Echinacea (selten) 
  • Kamille (selten) 

 TIPP: Unsere Kräuter-Knabberästchen bieten eurem Hamster aromatischen und gesunden Knabberspaß.

Tierisches Eiweiß für Hamster – auch das gehört zur Hamster Ernährung

Auch Hamster benötigen tierisches Eiweiß, um mit genügend Proteinen versorgt zu werden! In der Natur bedienen sich Hamster gelegentlich an Insekten und Würmern. Diese liefern enorm viel Energie! 

Besonders gut eignen sich als EIweißfutter für Hamster: 

  • Larven 
  • Wachsmotten 
  • Mehlwürmer (in geringen Mengen)
  • Maden 
  • Heimchen 
  • Würmer 

Einige Nager mögen keine lebenden Insekten, sodass du auch getrocknete Insekten anbieten kannst. Hierbei musst du ausprobieren, welche Art von deinem Hamster bevorzugt wird. 

Tierisches Eiweiß bei Zwerghamstern 

Zwerge benötigen viel mehr Lebendfutter als Goldhamster. In freier Wildbahn nehmen Dsungarische sowie Campbell Zwerghamster in den Sommermonaten bis zu 40 % tierisches Eiweiß zu sich. Bei einer Heimtierhaltung reicht es allerdings aus, wenn 10 bis 20 % der Nahrung aus tierischen Quellen generiert wird. Für die Gesundheit deines Nagers ist genügend Eiweiß unbedingt notwendig. Bei einer Unterversorgung kann dein Zwerg anfälliger für Krankheiten werden, da sein Immunsystem geschwächt ist.

In den meisten gesunden Futtersorten sind bereits Insekten beigemischt! 

 Besonders gut für Zwerghamster sind: 

  • Bachflohkrebse 
  • Süßwasserfische 
  • Grashüpfer 
  • Grillen 
  • Larven 
  • Seidenraupen 
  • Mehlwürmer (in Maßen) 
  • Maden 

Fazit: Was essen Hamster – das musst du bei der Hamster Ernährung beachten

Wie du sehen kannst, freut sich dein Hamster besonders über abwechslungsreiches Hamsterfutter. Denn auch in freier Natur stopft er seine Backen gerne mit Getreide, Sämereien, Kräutern und Früchten. Es muss beachtet werden, dass sich der Speiseplan eines Zwerghamster zu dem eines Goldhamsters unterscheidet. So verträgt ein Goldhamster mehr Gemüse und Obst als ein kleiner Flitzer. Auch sieht die Zusammensetzung des jeweiligen Trockenfutters anders aus. Zwerghamster benötigen mehr tierisches Protein als Goldhamster!  

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Strohkarotte, getreidefrei
Strohkarotte_40g.jpg
ab 5,50 €
Inhalt 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Knabber-Riegel für Nager, 2er-Set
Knabberriegel für Nager mit Apfel und Rosine
ab 5,50 €
Inhalt 2 Stück (2,75 € * / 1 Stück)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kleiner Körnerschatz, Hamster-Futter für Zwerghamster
Zwerghamsterfutter mit Sämereien, Blüten und Kräutern
ab 4,50 €
Inhalt 0.25 kg (18,00 € * / 1 kg)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten